Am Ursprung der Reliģija: der verborgene Nosaukums Gottes

Amona Dievs
fr karogs
zh karogs
karodziņā
karoga
tas ir karogs
pt karogs
ru karogs
karodziņš

Reliģija ir tīģelē, un tas ir menschens, ja tas ir menschen zusammenbindet. Die erste Reliģijas karš. Es karš mirst Liebe un Liebe. Zemieeļi, mirstie seineru ģimene, mirst Liebe seines Landes un die Liebe go Menschheit und transendentalen Liebe. Zied das beste geteilte Ding der Welt.

Es gab nur ein Volk, eine Sprache, eine reliģija, einen Gott ...

Gota karš Seinem Geschöpf tā nav, dass er mit ihr unterhielt. Vācu Menschen kungs, tā kā Mensch Gott persönlich kannte un ihn bei seinem Namen nannte.

Tātad, als die Menschen die Gesetze der Natur und Namil Gottes kannten, kas ir Harmonie und Gemeinschaft mit Gott.

Aber eines Tages verwickelten sich die Menschen in Hass, Kriege und Missetat un fielen in Schande.

Sie nannten ihn bei Seinem Namen, aber Gott antwortete nicht ...

Tīrā gebete un Räucherstäbchen gingen nicht in den Himmel, ihre Trankopfer und Opfer waren nevēlas.

Dann bauten sie ein riesiges Gerüst, kas atrodas Himmel zu kommen. Aber me me die Konstruktionen aufgingen, Goth von der Menschheit, kas atrodas Vācijā, lai veiktu darbību.

Līdz ar to, ka tas ir „Gott die Zungen und zerstreute sein Volk in die vier Ecken der Erde”. Atzīmēt vārdus Tag kennt niemand den wahren Namen Gottes un spricht ihn anders aus.

Vārds Gottes noliedz to, ka Weise ausgesprochen, tā kā tas ir Gēte, ir dots die Menschen glaubten; Jahrhunderte, Opfer dieser Illusion, Stritten Sie und Kämpften Brüderliche Kriege. Sie töteten einander in Religionskriegen un Warfen das Blut der Unschuldigen im Namen ihres Gottes. Der Zorn Gottes gall noch heftiger über sie, denn sie hatten den Mord begangen. Auf der Suche nach Umkehr und Wiedergutmachung bauten diese als Heilige getarnt Mörder Mosche, kas ir Gebete und Gebete. Zur Sühnung ihrer Neetensen nannten sie ien mit einer Vielzahl von Beinamen, kas ir Gott ihnen wohlwollend antworten könne.

Toru El (der Stiergott), El Olam, (Genesis 21.23), El Elyons (Höchster Gott), El Shaddai ("Allmächtiger Gott"), El `Olam (" ewiger Gott "), El Haï (" lebendiger Gott "), El Ro'i ("Gott, der Elohe Israel"), El Gibor (") El Gibor (") der Starke ") ... aber Gott antwortete nicht

Al-Quddūs (Der Geweihte), Al-Ghaffār (Ist Er, der vergibt, bija Er, von wem Er būs), Al-Haqq (Wahrheit: Allāh ist die absolūti Wahrheit), Al-Bāsit (Ist Er, Der befreit) , erhöht und vermehrt krūts Gut nach Weisheit) ... aber Gott antwortete nicht

Im Laufe der Jahre, Wegen Seiner Stille und Entfernung, kas attiecas uz Gott der Allerhöchste, das Verborgene genannt ...

Sicherlich war der Nosaukums Gottes für immer verloren, un niemand un nomenklatūra Namen nennen, aber wir hatten immer noch das Stempeln seiner Unterschrift.

Vārds, kuram ir vai nav, vai Medou Neter, vai "Worte Gottes" genannt werden, wenst Sein Nosaukums auf unveränderlichen Blöcken eingraviert: Amon (JMN) "der verborgene Gott" der Ägypter.

Aber wie spricht cilvēks JMN aus?

Sprādziens ar Sprache zu Sprache variiert, atrodiet Wortes JMN Transkripte desselben formā von Imen, Imon, Amen, Amon oder Amun.

Amāna für Babylonier, Amūnu für Assyrer, Amen für Christen, Amin für Muslime, Amma für Dogonen, Imana für Ruandaner und Burundianer, Nyame für Ashanti und Akans ...

Leider ist nicht mehr möglich, genau die Vokalisierung des Namens GOTTES zu kennen, a gewis einzige Gewissheit, drēbju šūšana, tērzēšana, tērzēšana, tērpšana, tērpšana, tērpa griešana.

Geschrieben von Matthieu Grobli